Ach, das Cello: Lili Grace

Das Cello in der Popmusik: Immer gern gehört! Schwestern in der Popmusik, vor allem dann, wenn es düsterer wird: Meistens interessant! Dienne and Nelle Bogaerts alias Lili Grace sind zwar beide noch keine 20, schreiben aber gemeinsam schon seit über sieben Jahren an Songs. Von der Lagerfeuer-Romantik der frühen Tage haben sich die Schwestern bereits verabschiedet und sich lieber der Welt der eingedunkelte elektronischen Töne zugewandt. Und dann ist da natürlich noch das Cello, das den Songs von Lili Grace einen ganz eigenen Stempel aufdrückt. Vor kurzem haben die beiden jungen Frauen ihre erste EP „The Spell“ herausgebracht, die in eleganter schwarzer Romantik schwelgt. Die großäugigen Unschuldslämmer wollen Lily Grace nicht geben: Lieber schlüpfen sie in die Rolle der Nachtschattengewächse. Dass diese Songs im Übungsraum im elterlichen Haus entstehen, mag man schon glauben. Das klingt doch ein wenig nach Großstadt-Entfremdung! Noch ist nicht alles auf dem Erstling ganz rund gelungen, aber diese beiden Stimmen lassen aufhorchen. Sie klingen erwachsen und fast schon lebensweise. Und ein wenig rätselhaft. Als ob sie ein Geheimnis hüten, das die anderen nicht erfahren sollen. Mitunter flirtet das Cello hier mit dem Dancefloor. Lili Grace entwerfen hier Miniatur-Melodramen voller unterkühlter Emotionen. Ein wenig scheint es, als ob sie ihre Ausdrucksform noch nicht so ganz gefunden haben. Wo streben wir hin? In die Disco oder doch lieber ins stille Kämmerlein? Aber die EP lebt genau von der Spannung zwischen diesen beiden Polen. Via Soundcloud kann man das Album zur Gänze hören. Bei den Blogger-Kolleginnen von den The Brussels Sprouts gibt es ein schönes Interview mit den Schwestern Boagaerts. Der Track „Close“ bringt Cello und Stimmen gleichermaßen zum Glänzen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s