Forest Bath: Die Illustratorin singt

Eigentlich ist Joanna Lorho von Hause aus Illustratorin.  Aber während ihrer Studien hat sie die Musik nie aus den Augen verloren. Forest Bath nennt die Musikerin aus Brüssel ihr Projekt. Und es mag nicht wirklich verwundern, dass dieser reduzierte Kammerpop flüchtige, aber präzise hingeworfene Miniaturen in den Mittelpunkt stellt. Stimme, Piano und sonst nichts. Es sind reduzierte, postromantische Stimmungsbilder, die Forest Bath hier entwirft. Zu diesen sanft entrückten Tönen mag man sich auf das blaue Sofa legen und einen dicken victorianischen Roman lesen. Es geht hier minunter leicht balladig, viel öfter aber klug verträumt zu. Joanna Lorho liefert den perfekten Soundtrack für ein nachdenkliches Roadmovie, in dem sich die Helden durch spätherbstliche Landschaften treiben lassen könnten.

So weit ich das mit meinen leicht angerosteten Französischkenntnissen überblicke, hat Forest Bath bislang weder Album noch EP veröffentlicht, aber stellt auf ihrer Soundcloud-Seite einen Überblick ihrer bislang erschienen Songs zusammen. Hier kann man länger hängenbleiben und sich in graublauen Träumereien verlieren! Und sie gehört zu den Finalisten des wallonischen Nachwuchsförderungsförderungswettbewerb Cour Circuit und darf am 20. Dezember im wunderbaren Botanique in Brüssel spielen.

Von den bislang vorgelegten Tracks gefällt das stille „The Barn“ besonders gut.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s